Denkmalschutz Immobilien zur Kapitalanlage

Die Wi-Unternehmensgruppe beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Vertrieb von ausgewählten denkmalgeschützten Immobilien in ausgewählten, erstklassigen Lagen. Wir verwirklichen Ihre Wohnträume in Baudenkmälern und Luxuswohnungen mit hohem Lifestyle.

Ein kompetentes Beratungsteam sowie langjährig erfahrene Wirtschaftsprüfer und Anwälte stehen Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.

Neue denkmalgeschützte Immobilien Kapitalanlage

  • Tramlofts in Nürnberg - Nürnberg
    Nürnberg: Tramlofts
    Hinter dem ehemaligen Straßenbahndepot in Nürnberg ragt die imposante Fassade im Jugendstil auf. Hier entstehen in Kürze exklusive Tramlofts, die hinter den historischen Mauern für individuelles Wohnen im luxuriösen Ambiente sorgen und einen spannenden Gegensatz zum industriellen Charakter der Umgebung bilden. zum Denkmal
  • Gutshof am See in Köln - Köln
    Köln: Gutshof am See
    Köln ist eine pulsierende Metropole, die durch Zielstrebigkeit, Dynamik und Toleranz charakterisiert ist. Die Menschen hier sind weltoffen und versprühen mit ihrer typisch kölschen Lebensweise einen Hauch von Heimat. Hier fühlt sich jeder wie zu Hause. Inmitten der malerischen Naturlandschaft dieser einzigartigen Stadt liegt der Gutshof am See. zum Denkmal
  • Schlossähnliches Wohnen in Heppenheim - Heppenheim
    Heppenheim: Schlossähnliches Wohnen
    Einmal wohnen wie im Märchen ... Mit diesem Objekt in Heppenheim kann sich jeder diesen Traum erfüllen. Schlossähnliches Wohnen in einer denkmalgeschützten Anlage, die mit viel Handwerksgeschick und Liebe zum Detail auf renoviert und erhalten wurde. Ein klassizistisches Bauwerk, das aus der Umgebung hervor sticht, und für die Bewohner etwas ganz Besonderes ist. zum Denkmal
  • CarréeAltePost in Berlin - Berlin
    Berlin: CarréeAltePost
    Das CarréeAltePost befindet sich in der Dottistraße in Berlin. Es bietet den Bewohnern allen erdenklichen Komfort. Durch seine Anbindung an verschiedene öffentliche Verkehrsmittel sind die City von Berlin sowie das östliche Umland schnell erreichbar. Unweit vom Carrée befinden sich alle Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und öffentlichen Einrichtungen. Auch ein kleiner Park einschließlich der städtischen Bibliothek und des Rathauses können bequem erreicht werden. zum Denkmal

Denkmalschutz Bayern

Der Freistaat Bayern gehört zu den Bundesländern, die durch etliche historische Bauten bekannt sind. Aus diesem Grund nimmt man in Bayern den Denkmalschutz sehr ernst. Man findet dort viele berühmte Prunkbauten. Zu ihnen gehört etwa das Schloss Neuschwanstein sowie etliche andere historische Bauten wie das weltbekannte Hofbräuhaus in München. Jedes Jahr locken diese Anziehungspunkte tausende Touristen an. Damit solche Kulturdenkmäler erhalten werden können, stellt der Denkmalschutz Bayern genug Mittel bereit. Das ist ein Indiz dafür, dass die Pflege und der Schutz von Denkmälern in Bayern immer schon eine wichtige Rolle gespielt haben. Die touristische Entfaltung steht in enger Verbindung mit der Pflege von Bauwerken, die von der Denkmalschutzbehörde als historisch wertvoll angesehen worden sind, was natürlich für Bayern auch wirtschaftlich von außerordentlicher Bedeutung ist. Wer Eigentümer einer unter Denkmalschutz stehenden Liegenschaft ist, zieht genauso Nutzen daraus wie der Fremdenverkehr als wichtige Einnahmequelle.

Denkmalschutz Brandenburg

Die französische als auch die holländische und italienische Baukunst prägte unter anderem viele Bau- und Gartendenkmäler, um welche sich haupsächlich der Denkmalschutz Brandenburg kümmert. Zu den Baumeistern und Architekten, welche für die schützenswerten Gebäude verantwortlich sind, gehören Fürst Pückler, Erich Mendelsohn, Georg Wenzelaus von Knobelsdorff, Karl Friedrich Schinkel, Bruno Taut, sowie Peter Josef Lenné. Sie trugen dafür Sorge, dass die Bau- und Gartenkultur des Bundeslandes Brandenburg europaweit einen hohen Bekanntheitsgrad bekam.

Zum Denkmalschutz Brandenburg zählen geschichtlich wertvolle Wirtschaftsgebäude und Wohnhäuser aber auch Fabrikanlagen und Kirchen. Diese werden schrittweise instandgesetzt und erhalten. Die Kulturlandschaften in Brandenburg werden so von einem bedeutenden Bodendenkmalbestand geprägt. Zu ihnen zählen neuzeitliche Kelleranlagen, bronzezeitliche Grabanlagen oder slawische Burgwälle. Die gesetzlichen Richtlinien für die Denkmalpflege und den Denkmalschutz werden seit 2004 vom novellierten Denkmalschutzgesetz gebildet. Wert wird hauptsächlich auf kürzere Verwaltungsvorgänge und höhere Bürgerfreundlichkeit gelegt. Auf diese Weise wird die Qualität stärker gesichert. Denkmalpflege und Denkmalschutz gehört zu den Aufgabenbereichen des Ministeriums von Brandenburg, die in dieser Funktion als oberste Denkmalschutzbehörde gilt.

Für herausragende Verdienste im Hinblick auf die Denkmalpflege vergibt seit 1992 das Ministerium für Kultur, Wissenschaft und Forschung den Brandenburgischen Denkmalpflegepreis. Besondere Würdigung erfahren in Verbindung damit Leistungen, die über die gewöhnliche Pflege von Denkmälern hinausgehen.

Denkmalschutz Hessen

Das hessische "Gesetz zum Schutz der Kulturdenkmäler" bildet die Grundlage für den Denkmalschutz Hessen. Darin wird definiert, was für Voraussetzungen ein Objekt erfüllen muss, um es wert zu sein, denkmalgeschützt zu werden. Darüber hinaus regelt das Gesetz den Anspruch der Eigentümer auf Förderungen sowie die Obliegenheiten sowohl der Behörden als auch der Besitzer auf die Erhaltung und Pflege. Auf die Frage, wann ein Gebäude als Denkmal zählt, heißt die Antwort: Es muss an seiner Erhaltung ein öffentliches Interesse bestehen. Ein Bauwerk ist aus rechtlicher Sicht schützenswert, sobald die Kriterien erfüllt sind, und zwar unabhängig von der Eintragung in ein Verzeichnis.

Die Eigentümer werden durch das hessische Denkmalschutzgesetz zum Schutz und zur Pflege eines Objekts in die Pflicht genommen. Für den Fall, dass diese Auflagen nicht tragbar sind, muss das Land Hessen entweder die Aufgabe des Denkmals genehmigen oder eine ausreichende Unterstützung gewähren. Für die Bewilligung von Zuwendungen an Denkmalinhaber gibt es eigene, vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst festgelegte Richtlinien. Eine Zuwendung wird laut dieses Erlasses lediglich dann gewährt, falls Sanierungsmaßnahmen in erster Linie dem Denkmalschutz zugute kommen. Bauherren sollten daran denken, dass Bauarbeiten grundsätzlich erst nach erfolgter Bewilligung gestartet werden dürfen. Was die Höhe der Zuschüsse betrifft, ist sie außerdem abhängig von der Bedeutung eines Denkmals und der Priorität der Instandhaltungsmaßnahmen.

Denkmalschutz Immobilie Berlin

Im und nach dem Zweiten Weltkriegs hat Berlin sehr gelitten, da eine Menge Bauwerke zerstört worden sind. Es gibt nichtsdestotrotz immer noch zahlreiche Baudenkmäler in der Stadt Berlin, die jedoch einer Restaurierung bedürfen. Bei der Anschaffung einer Denkmalimmobilie sollte sich bei einem Makler vor Ort Rat geholt werden, um eine Auswahl an verschiedenen Immobilien, die unter Denkmalschutz stehen zu erhalten. Durch die gute Rendite und die damit verbundenen erhöhten Steuerabschreibungen ist der Erwerb eines Baudenkmals in Berlin ausgesprochen lohnenswert. Es werden nicht nur historische Gebäude aus vergangenen Zeiten erhalten, wenn man sich dafür entscheidet, eine denkmalgeschützte Immobilie zu kaufen. Unseren Kindern und Enkeln bleibt hierdurch dessen ungeachtet ein Stück Zeitgeschichte bewahrt. Beim Erwerb eines Baudenkmals beteiligt sich der Staat mit diversen Steuervorteilen. Bei den Denkmalschutz Immobilien Berlin handelt es sich größtenteils um Mehrfamilienhäuser mit mehreren Wohneinheiten, welche vermietet werden können. Man findet die Immobilien in den unterschiedlichsten Stadtteilen der Bundeshauptstadt; von Spandau über Dahlem bis Schöneberg.

Denkmalschutz Immobilie Bonn

Für die Gesellschaft haben denkmalgeschützte Objekte häufig einen hohen Wert. In der 2000-jährigen Existenz der Stadt Bonn sind annähernd 4000 Baudenkmäler entstanden und geben dem Stadtbild ein unverwechselbares Gesicht. Ein sensibler Umgang mit der historischen Substanz, um dieses kulturelle Erbe zu erhalten, ist nicht allein die Aufgabe der Stadt Bonn. Die Verpflichtung, den geschichtsträchtig Wert zu bewahren bzw. bei Bedarf wieder herzustellen, haben unter anderem ebenso die Besitzer von denkmalgeschützten Immobilien. Der Eigentümer kann dabei prinzipiell mit einer steuerlichen Förderung rechnen. Des Weiteren ist Denkmalschutz stets auch eine spannende Herausforderung. Als Bestandteil der Denkmalbehörde des Landes Nordrhein-Westfalen berät die Untere Denkmalbehörde Besitzer von Baudenkmälern. Sie erteilt außerdem Auflagen, kontrolliert vor Ort die Einhaltung des Denkmalschutzes und prüft Vorschläge in Bezug auf die Sanierung. Sie stellt die Bescheinigungen bezüglich steuerlicher Vergünstigungen aus und trifft Entscheidungen darüber, ob eine Registrierung in der Denkmalliste der Stadt durchgeführt werden kann. Zu den Denkmalschutz Immobilien Bonn gehören zahlreiche u. a. Fachwerkhäuser, alte Fabrikantenvillen, Industriebauten und Villen im Jugendstil, welche auf neue Besitzer warten. Denkmalgeschützte Gebäude sind eine interessante Aufgabe und eine gute Investition.

Denkmalschutz Immobilie Dresden

Würde man die wachstumsstärksten Regionen Deutschlands aufzählen, wäre die Landeshauptstadt Sachsens ganz vorne mit dabei. Weil Dresden als wirtschaftlicher Standort an Beliebtheit immer mehr zunimmt, siedeln vermehrt Firmen in die Landesmetropole um. Aus dieser Tatsache heraus resultiert zwangsläufig das zunehmende Wachstum der Wirtschaft. Darüber hinaus ist Sachsens Metropole ein bedeutender Bildungs- und Forschungsstandort. Außer der hohen Lebensqualität beeindruckt Dresden auch mit einem der besten Nahverkehrsnetze in Deutschland. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr zu einer lukrativen Investition in die sächsische Großstadt. Eine gute Gelegenheit zu investieren, könnte beispielsweise der Kauf einer der gefragten Denkmalschutz Immobilien Dresden sein. Aus welchem Grund speziell Dresden ausgezeichnete Bedingungen für eine profitable Kapitalanlage bietet, sind die permanent steigenden Mietund Kaufpreise von Immobilien. Vielerorts findet man stilvolle Altbauten, die sanierungs- und renovierungsbedürftig sind. Eine gut sanierte Altbauwohnung sorgt für eine hohe Nachfrage an Mietern, speziell in attraktiven Lagen. Weil der Staat von dem Erhalt einer Denkmalimmobilie profitiert, kann der Besitzer beim Instandsetzen eines Baudenkmals außerdem mit steuerlichen Vorteilen und Förderungen rechnen.

Denkmalschutz Immobilie Hamburg

Denkmalgeschützte Immobilien zu kaufen, galt schon immer als eine begehrte Möglichkeit der Investition für Kapitalanleger und Investoren. Sehr gefragt sind Gebäude mit Denkmalschutz aber auch, falls sie als Wohnimmobilien selber genutzt werden sollen. Etliche Denkmalimmobilien findet man in der Hansestadt Hamburg. Der Kauf von Denkmalschutz Immobilien in Hamburg bietet vor allem lohnende steuerliche Vorteile. Wenn jemand plant, Bau- und Renovierungsmaßnahmen zu bewerkstelligen, hat er die Möglichkeit dafür zahlreiche Subventionen und Unterstützungen zu in Anspruch zu nehmen. Ob stilvolle Stadtvillen mit historischem Flair, alte Fabriken oder traditionsreiche Geschäftsgebäude, hier findet jeder in jedem Fall sein Lieblingsobjekt. Die hamburger Innenstadt ist reich an rundum sanierten, renovierten oder renovierungsbedürftigen Immobilien aus verschiedenen Epochen und in diversen Baustilen. Die Denkmalschutzbehörde Hamburg erteilt gerne weiterführende Auskünfte über Vergünstigungen und Förderungsmaßnahmen zum Thema Denkmalschutz Immobilien Hamburg.

Denkmalschutz Immobilie Köln

Sowohl Eigentümer als auch Mieter von denkmalgeschützten Wohngebäuden wissen den besonderen Charme solcher Häuser zu schätzen. Aus diesem Grund gehören in Deutschland Denkmalschutz Immobilien zu den gefragtesten Geldanlagen. Die individuellen, mit viel Liebe zum Detail entworfenen Räumlichkeiten vermitteln ein ganz besonderes Wohngefühl. Dass gut sanierte Altgebäude zur Zeit voll im Trend liegen, kommt deshalb nicht überraschend.

Was die Mieten in den großen Städten Deutschlands wie Köln, München, Berlin und Düsseldorf betrifft, konnte man in den vergangenen Jahren einen merklichen Anstieg feststellen. Für Denkmalschutz Immobilien Köln hat der Mietzins einen Spitzenwert erreicht. Es ist daher eine sehr lukrative Anlagemöglichkeit, hier Kapital zu investieren. Zudem kommt man dabei in den Genuss von Steuervorteilen und leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Erhalt historischer Kulturgüter.

Der Käufer einer denkmalgeschützten Immobilie kann entsprechend dem Einkommenssteuergesetz (EStG) enorme steuerliche Subventionen geltend machen. In Paragraph 7h EStG ist der Umfang der jeweiligen Abschreibung exakt festgelegt. Dabei wird ein Unterschied gemacht, ob die Immobilie selber genutzt oder ausschließlich als Geldanlage gekauft worden ist. Bei Eigennutzung können Eigentümer von Denkmalschutz Immobilien Köln in einem Zeitraum von 10 Jahren ca. neunzig Prozent der Aufwendungen für eine Renovierung abschreiben. Kosten für eine Sanierung lassen sich für Investoren und Vermieter zu hundert Prozent über einen Zeitraum von 12 Jahren absetzen, wobei zudem die Möglichkeit der linearen steuerlichen Abschreibung besteht.

Durch die höheren Abschreibungsmöglichkeiten kann die Denkmalimmobilie in der Regel früher an das Kreditinstitut zurückgezahlt werden. Die erworbenen Steuerersparnisse müssen selbstverständlich dazu für die Tilgung verwendet werden.

Denkmalschutz Immobilie Leipzig

Angesichts der möglichen steuerlichen Abschreibungen versprechen Immobilien die unter Denkmalschutz stehen, als kostbares Kulturgut für einen Anleger hohe Gewinne. Darüber hinaus können Anleger 100 % der Erhaltungs- bzw. Modernisierungsausgaben innerhalb von zwölf Jahren zusätzlich zur klassischen linearen Gebäudeabschreibung in ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen. Die Aufwendungen für die Erhaltung beziehungsweise Modernisierung können bei selbstgenutztem Wohnraum mit jeweils 9 % auf zehn Jahre verteilt abgesetzt werden. Wer auf der Suche nach einem Objekt unter Denkmalschutz mit guter Verkehrsanbindung und Infrastruktur ist, wird schnell in Leipzig fündig. Dort gibt es mehr als 16.000 Baudenkmäler, die sich zum überwiegenden Teil in geschlossenen Vierteln aus der Gründerzeit befinden. Die weitläufige Aufteilung der Wohnflächen und der besondere Charme machen die Wohnungen sowohl für die Eigennutzung als auch für Mieter interessant. Soll bei Denkmalschutz Immobilien Leipzig eine komplette Instandsetzung erfolgen, geschieht das unter Einhaltung aller denkmalrechtlichen Vorgaben. Dessen ungeachtet wird jedoch ein fortschrittlicher Standard des Gebäudes garantiert.

Denkmalschutz Immobilie München

In keiner anderen Großstadt der Bundesrepublik stellt die Erneuerung und Pflege des historischen Stadtbilds ein dermaßen elementares Thema dar, wie in München. Eine signifikante Ursache dafür besteht in erster Linie darin, dass auf die Bewahrung von Kulturdenkmälern enorm viel Wert gelegt wird und deswegen in der Bayerischen Verfassung der Denkmalschutz festgeschrieben ist. Viele Straßenzüge in der bayerischen Landeshauptstadt sind historisch gewachsen. Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege sieht es als seine wesentliche Aufgabe an, das historische Aussehen solcher Straßenzüge zu erhalten. Das Bayerische Denkmalschutzgesetz (DSchG), welches im Jahr 1973 verabschiedet wurde, bildet die Basis für die bayerische Denkmalliste. Ca. 80 Ensembles (Zusammenfassung mehrerer Gebäude) unterstehen in München deswegen der unmittelbaren Aufsicht des Denkmalschutzamts.

Für eine profitable und sichere Investition sind Denkmalschutz Immobilien München überaus gut geeignet. Die Wertzunahmen der Immobilien am Marienplatz und am Viktualienmarkt beispielsweise, bewegten sich in den vergangenen Jahren deutlich über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Es gibt in München aber auch andere Stadtviertel mit historischen Ortskernen, die für Anleger ein lukratives Geschäft darstellen wie etwa Altschwabing oder Bogenhausen. In der bayerischen Metropole gibt es viele denkmalgeschützte Objekte, bei denen sich eine Kapitalanlage auszahlt. Dadurch geht man zum einen nicht lediglich auf Nummer sicher, sondern liegt andererseits in puncto Ertrag genau richtig.

Denkmalschutz Immobilie Potsdam

Immobilien, die durch ihre künstlerische, geschichtliche oder volkskundliche Bedeutung von allgemeinem Interesse sind, werden mit dem Ausdruck Denkmalschutz Immobilien Potsdam zusammengefasst, da sie als besonders bewahrenswert eingestuft wurden. Damit eine Erhaltung langfristig gewährleistet ist, kümmert sich der Eigentümer mit Sorgfalt um sein Bauobjekt. Ein Denkmal darf in seinem Aussehen oder Nutzen nicht ohne Weiteres verändert werden. In solchen Fällen wird zuerst die Bewilligung der Denkmalschutzbehörde Potsdam benötigt. Der Besitz einer Denkmalimmobilie bringt also Pflichten mit sich, die bei einem gewöhnlichen Objekt normalerweise nicht vom Gesetzgeber gefordert werden. Solche Bedingungen betreffen sowohl das Bewohnen als auch die sonstige Nutzung. Die Anschaffung von Denkmälern erfreut sich nichtsdestotrotz großer Beliebtheit. Dafür gibt es verschiedenartig Gründe. Die Einmaligkeit der Gebäude, die in ihrem Aussehen meist unvergleichlich sind, ist häufig ein wichtiger Aspekt. Die ästhetischen Baustile besitzen ein unvergleichliches Ambiente, was das Wohnen zu einem besonderen Erlebnis macht. Wegen Potsdams facettenreicher Geschichte, findet man heute eine Reihe von denkmalgeschützten Immobilien aus zahlreichen Zeitperioden. Etliche Altbaubestände beeindrucken u.a. durch ihre Nähe zum Stadtzentrum und einen guten Anschluss an die Infrastruktur. Zusammen mit dem Weber- und dem Holländischen Viertel bieten auch denkmalgeschützte Fabriken und leerstehende Kasernen zukünftig Raum zum Wohnen. Die Stadt lockt darüber hinaus mit attraktiven steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten. Die Überlegung für einen Kauf von Denkmalschutz Immobilien Potsdam ist in jedem Fall lohnenswert.

Denkmalschutz Immobilie Niedersachsen

Das im Jahr 1978 erlassene Niedersächsische Denkmalschutzgesetz regelt den Denkmalschutz Niedersachsen. In dem Gesetz werden die Voraussetzungen für die Anerkennung als Denkmal benannt beziehungsweise Vorschriften zur Erhaltung und Pflege von Bauwerken durch die Eigentümer und die Behörden formuliert. Für den Eigner besteht daher die Verpflichtung, das Denkmal in gutem Zustand zu erhalten. Ist ihm der entsprechende Aufwand nicht zuzumuten, hat er die Möglichkeit, das Bauobjekt aufzugeben. Sobald der Besitzer nicht mehr dazu fähig ist, die Pflege und Instandhaltung eines Denkmals sicherstellen, hat das Land Niedersachsen die Möglichkeit, das Bauobjekt gegen eine angemessene Entschädigung zu enteignen.

Für Sanierungen und Modernisierungen von Baudenkmälern muss in Niedersachsen eine Genehmigung der verantwortlichen Unteren Denkmalschutzbehörde ausgestellt werden. Wer vorhat, so eine Sanierungsarbeit zu starten, hat zuvor korrekte Beschreibungen beziehungsweise durch fachgemäße Pläne veranschaulichte Unterlagen der Behörde vorzulegen. Die Behörde vereinbart in der Regel mit dem Bauherrn einen Gesprächstermin, bei dem beurteilt wird, ob das Vorhaben mit dem Denkmalschutz im Einklang ist. Es werden natürlich nur Renovierungsmaßnahmen gefördert, welche auch de facto notwendig sind. Vor der Auszahlung der Fördermittel hat das Land Niedersachsen das Recht, zu bestimmen, dass ein Denkmal in einem zumutbaren Ausmaß der Allgemeinheit zugänglich gemacht wird und Hinweisschilder angebracht werden.

Denkmalschutz Immobilie NRW

Der "Denkmalschutz NRW" hat als Grundlage das "Gesetz zum Schutz und zur Pflege der Denkmäler im Lande Nordrhein-Westfalen". In diesem Gesetz werden die besonderen Voraussetzungen für die Aufnahme von Gebäuden in die Denkmalliste formuliert. Was die Besitzer betrifft, werden sie zum Schutz und zu Instandhaltung ihrer Denkmäler in die Pflicht genommen. Jedoch nur in einem Rahmen, in dem diese Verpflichtung des Eigentümers auch akzeptabel ist. Dabei macht es bei der Bewertung der Zumutbarkeit einen Unterschied, ob der Eigner die Absicht hat, staatliche Fördermittel zu beanspruchen oder eine notwendige Sanierung gänzlich selbst bezahlen müsste. Die zuständige nordrhein-westfälische Kommune kann das Objekt auf Verlangen des Inhabers übernehmen, für den Fall, dass dieser nicht mehr dazu fähig ist, für die Erhaltung des Denkmals finanziell zu sorgen.

Durch Zuschüsse, die entweder direkt an die Besitzer bezahlt werden oder indirekt als Pauschalzuweisungen erst einmal an die Gemeinden gehen, unterstützt das Land Nordrhein- Westfalen die Pflege förderungsfähiger Immobilien. Zwei neue Förderprogramme wurden erst im Jahr 2013 im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands bewilligt. Anhand billigen Darlehen werden in Verbindung mit diesen Programmen nicht nur Eigentümer, die ein Gebäude selbst nutzen gefördert, sondern auch Eigner von wirtschaftlich oder kulturell genutzten Bauwerken.


Spezialist für Denkmalschutzimmobilien

Ihr Partner für Denkmalschutz Immobilien zum Steuern sparen durch Abschreibungen (AfA) und Neubauten mit Eigentumswohnungen zur Kapitalan- lage in attraktiven Gebäuden. Sichern Sie sich die Steuervorteile von Steuer Immobilien.

Aktuelle Denkmalimmobilien bundesweit

  • Tramlofts in Nürnberg - Nürnberg
    Tramlofts in Nürnberg
     

  • Gutshof am See in Köln - Köln
    Gutshof am See in Köln
     

  • Schlossähnliches Wohnen in Heppenheim - Heppenheim
    Schlossähnliches Wohnen in Heppenheim
     

  • CarréeAltePost in Berlin - Berlin
    CarréeAltePost in Berlin
     

  • Schaefflerhäuser in Bamberg - Bamberg
    Schaefflerhäuser in Bamberg
     

  • Parc du Soleil in Leipzig - Leipzig
    Parc du Soleil in Leipzig
     

  • La Bijouterie in Dürrmenz - Pforzheim
    La Bijouterie in Dürrmenz
     

  • Globuswerke in Leipzig - Leipzig
    Globuswerke in Leipzig
     

  • Loftwohnungen in Potsdam - Potsdam
    Loftwohnungen in Potsdam
     

  • Eigentumswohnungen in Leipzig - Leipzig
    Eigentumswohnungen in Leipzig
     

  • Eigentumswohnungen in Berlin - Berlin
    Eigentumswohnungen in Berlin
     

  • Micro-Apartments in Nürnberg - Nürnberg
    Micro-Apartments in Nürnberg
     

  • Parkinsel Eiswerder in Berlin - Berlin
    Parkinsel Eiswerder in Berlin
     

  • Attraktive Lofts in Forchheim - Forchheim
    Attraktive Lofts in Forchheim
     

  • Quartier Parkblick in Leipzig - Leipzig
    Quartier Parkblick in Leipzig
     

  • Denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Potsdam - Potsdam
    Denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Potsdam
     

  • Hochwertige Eigentumswohnungen in Berlin - Berlin
    Hochwertige Eigentumswohnungen in Berlin
     

  • Residenz Wasserwerk Saloppe in Dresden - Dresden
    Residenz Wasserwerk Saloppe in Dresden
     

  • Mehrfamilienhäuser in Esslingen - Esslingen
    Mehrfamilienhäuser in Esslingen
     

  • Hildebrand´sche Mühle in Weinheim - Weinheim
    Hildebrand´sche Mühle in Weinheim
     

  • Mehrfamilienhaus in Baden-Baden - Baden-Baden
    Mehrfamilienhaus in Baden-Baden
     

  • Kaiserliches Stallgeviert in Potsdam - Potsdam
    Kaiserliches Stallgeviert in Potsdam
     

  • Denkmal-Lofts in Leipzig - Leipzig
    Denkmal-Lofts in Leipzig
     

  • Canisius Carrée in Mainz-Gonsenheim - Mainz
    Canisius Carrée in Mainz-Gonsenheim
     

  • Gutshof in Köln - Köln
    Gutshof in Köln
     

  • Lehrhöfer Park in Hanau - Hanau
    Lehrhöfer Park in Hanau
     

  • Parkensemble in Berlin - Berlin
    Parkensemble in Berlin