Denkmalgeschützte Häuser

Häuser unter Denkmalschutz können sowohl lukrative Anlageobjekte als auch Liebhaberstücke sein. Wer denkmalgeschützte Häuser als Anlageobjekte kaufen möchte, der sollte vor allem auf Lagevorteile und auf die Zuschnitte der Räume achten. Es gibt viele Menschen, die das historische Flair von zweiflügeligen Zimmertüren und Stuckdecken zu schätzen wissen. Sie sind dann auch bereit, für eine solche Wohnung viel Geld zu bezahlen, wenn sie darin modernen Wohnkomfort vorfinden.

Deshalb sollte man genau ins Grundbuch schauen, bevor man den Kaufvertrag für Denkmalschutz Häuser unterschreibt. Hier findet man die ersten Hinweise darauf, welche Erhaltungsmaßnahmen für die jeweiligen Häuser unter Denkmalschutz gefordert werden und welche Dinge man daran nicht verändern darf. Die untersagten Änderungen für denkmalgeschützte Häuser beziehen sich fast immer auf die Außenansichten. Dazu gehören neben der Fassade auch die Fenster, die sichtbaren Türen und die Außentreppen.

Wer denkmalgeschützte Häuser sanieren und modernisieren möchte, der sollte bei den Kosten lieber etwas reichlicher planen. Verzierte Fassaden zu erneuern und dort unsichtbar eine Isolierung einzubringen, ist etwas teurer, als wenn man eine schlichte moderne Fassade neu verputzen lässt. Machbar ist hier fast alles. Sogar die verzierten Fenster für Häuser unter Denkmalschutz bekommt man in den gut isolierenden Kunststoffausführungen mit dreifacher Verglasung. Benötigte Stege können sogar nachträglich noch aufgeklebt werden.

Ebenso gibt es für das Denkmalschutz Haus Möglichkeiten, das Dach zu isolieren und dadurch Heizkosten einsparen zu können. In den oft sehr hohen Wohnräumen könnte man mit Unterhangdecken arbeiten. Dabei werden allerdings die oft reichhaltig verzierten Decken verdeckt, die in einigen alten Häusern das optische Highlight darstellen. Deshalb sollte das nur dort gemacht werden, wo die Restaurierung einer solchen Decke zu kostspielig werden würde.

Viele der aus früheren Jahrhunderten stammenden Gebäude besitzen Fachwerk. Hier muss unbedingt vor dem Kauf eine Begutachtung der tragenden Konstruktionen stattfinden. Sonst könnte es leicht passieren, dass die Sanierungskosten die Möglichkeiten des Geldbeutels des Investors sprengen. Bei den äußerlich sichtbaren Balken gibt es viele Möglichkeiten der optisch ansprechenden und dauerhaften Versiegelung, die der gesamten Fassade noch einmal neuen Glanz verleihen.


Spezialist für Denkmalschutzimmobilien

Ihr Partner für Denkmalschutz Immobilien zum Steuern sparen durch Abschreibungen (AfA) und Neubauten mit Eigentumswohnungen zur Kapitalan- lage in attraktiven Gebäuden. Sichern Sie sich die Steuervorteile von Steuer Immobilien.

Aktuelle Denkmalimmobilien bundesweit

  • Denkmalgeschützte Wohnungen in Berlin - Berlin
    Denkmalgeschützte Wohnungen in Berlin
     

  • Eigentumswohnungen in Potsdam - Potsdam
    Eigentumswohnungen in Potsdam
     

  • Brempter Hof in Krefeld - Krefeld
    Brempter Hof in Krefeld
     

  • Eigentumswohnungen Dresden - Dresden
    Eigentumswohnungen Dresden
     

  • Altes Lyzeum in Oberhausen - Oberhausen
    Altes Lyzeum in Oberhausen
     

  • Kapitalanlage in Chemnitz - Chemnitz
    Kapitalanlage in Chemnitz
     

  • denkmalgeschützte Eigentumswohnungen Rhein-Neckar-Region - Neustadt/Wstr.
    denkmalgeschützte Eigentumswohnungen Rhein-Neckar-Region
     

  • Rodensteinschule in Bensheim - Bensheim
    Rodensteinschule in Bensheim
     

  • denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Chemnitz - Chemnitz
    denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Chemnitz
     

  • Sanierte Eigentumswohnungen in Chemnitz - Chemnitz
    Sanierte Eigentumswohnungen in Chemnitz