Einkommensteuergesetz (EStG)

Das Einkommensteuergesetz (EStG) ist Teil des Bundesgesetzes und beschränkt seinen Geltungsbereich auf die Bundesrepublik Deutschland. In Anlehnung an das Steuerrecht wird die Besteuerung des Verdienstes einer natürlichen Person geregelt. Zu der wichtigsten Erhebungsform der Einkommensteuer gehört dabei die Lohnsteuer, gefolgt von der Kapitalertragsteuer. Bei der Steuerpflicht wird zwischen zwei Fällen unterschieden: Die unbeschränkte Steuer gilt für natürliche Personen, die ihren Wohnsitz im Inland haben. Andernfalls gilt die beschränkte Steuerpflicht für das Einkommen. Eine wichtige Rolle spielen in diesem Zusammenhang sieben Einkunftsarten, die der Steuerpflicht unterliegen. Dazu gehören unter anderem Einkünfte aus Kapitalvermögen und Einkünfte aus der Vermietung und Verpachtung.

Rechtsgrundlagen des Einkommensteuergesetzes

Die Einkommensteuer ist am 25. Oktober 1934 in Kraft getreten, musste nach der Jahrtausendwende aber neu reformiert werden. Am 8. Oktober 2009 wurde schließlich eine neue Fassung mit zahlreichen Veränderungen veröffentlicht. Unter anderem wurde der Finanzverwaltung ein größerer Spielraum zur Prüfung und Durchsetzung der Steuerpflicht einer natürlichen Person eingeräumt. Darüber hinaus wurde der Schwerpunkt nun vermehrt auf die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Bevölkerungsschichten verlegt. Damit soll eine gerechtere Grundlage zur Erhebung von Steuern und eine bessere Überschaubarkeit der Steuerzahlungen erreicht werden. Zudem wurde die Einkommensteuererklärung zeitgerechter an das Verständnis der Bevölkerung angepasst.

Einkommensteuergesetz bei Immobilien

Nach dem Einkommensteuergesetz gilt die Steuerpflicht bei einer natürlichen Person auch dann, wenn das Einkommen durch eine Vermietung oder Verpachtung von Immobilien bzw. Grundstücken aufgestockt wird. Eine weitere Steuerform bildet die Kapitalertragsteuer, die bei einem Hausverkauf erhoben werden kann. Ausnahmen bestehen hiervon, wenn eine Immobilie mehr als zehn Jahre im Besitz des Verkäufers gewesen ist bzw. von diesem genutzt wurde. Hierbei gilt aber die Besonderheit, dass die Immobilie in den zwei zurückliegenden Jahren durch den Besitzer selbst bewohnt werden muss.


Spezialist für Denkmalschutzimmobilien

Ihr Partner für Denkmalschutz Immobilien zum Steuern sparen durch Abschreibungen (AfA) und Neubauten mit Eigentumswohnungen zur Kapitalan- lage in attraktiven Gebäuden. Sichern Sie sich die Steuervorteile von Steuer Immobilien.

Aktuelle Denkmalimmobilien bundesweit

  • Tulpenhof bei Wolfsburg - Mariental
    Tulpenhof bei Wolfsburg
     

  • Eigentumswohnungen in Potsdam - Potsdam
    Eigentumswohnungen in Potsdam
     

  • denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Chemnitz - Chemnitz
    denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Chemnitz
     

  • Campus 4.0 in Amberg - Amberg
    Campus 4.0 in Amberg
     

  • Kastanienpark Haus 4 in Dresden - Dresden
    Kastanienpark Haus 4 in Dresden
     

  • Kastanienpark in Dresden - Dresden
    Kastanienpark in Dresden
     

  • Rote Kaserne in Pirna - Pirna
    Rote Kaserne in Pirna
     

  • Denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Solingen - Solingen
    Denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Solingen
     

  • Denkmalgeschützte Lofts in Hattersheim - Hattersheim
    Denkmalgeschützte Lofts in Hattersheim
     

  • Denkmalgeschütztes Ensemble in Germersheim - Germersheim
    Denkmalgeschütztes Ensemble in Germersheim