Sanierung

Der Begriff Denkmalpflege wird häufig synonym für die Sanierung von Denkmalschutz-Immobilien bezeichnet. Soll ein Gebäude mit Denkmalschutz saniert werden, sind rechtliche Anforderungen und Verfügungen zu erfüllen. Entgegen einer herkömmlichen Sanierung, bei der die äußere Erscheinung von Immobilien entsprechend der persönlichen Vorstellungen gestaltet werden kann, muss diese bei einer Denkmalschutz-Immobilie erhalten bleiben. Somit sind Änderungen im Zuge der Sanierung nur in einigen Bereichen, nicht aber an der Fassade oder der Baustruktur dieser Immobilien möglich. Um Denkmalschutz-Immobilien in der heutigen Zeit nutz- und bewohnbar zu machen, ist eine umfassende und den Auflagen der Denkmalschutzbehörde entsprechende Sanierung notwendig.

Ein Gebäude altern zu lassen und auf eine Sanierung zu verzichten würde bedeuten, es verfallen zu lassen und bestenfalls seinen ideellen Wert zu erhalten. Doch der tatsächliche Verkehrswert würde sich dadurch mindern, da sich die Bedürfnisse geändert haben und die Bewohnbarkeit nur gewährleistet ist, wenn die aktuellen Anforderungen an die Sicherheit, die Energieeffizienz und die Umstellung von Heizung und Strom auf diese generiert wird. Zur Sanierung von Denkmal-Immobilien gehört auch die Instandhaltung. Die Kosten für eine Sanierung mit Denkmalschutz sind höher als bei herkömmlichen Gebäuden. Da das kulturelle Erbe aber erhalten bleiben soll und in seiner Optik nicht verändert werden darf, bieten Bund und Länder bei einer Sanierung von Denkmalschutz-Immobilien Förderungen und finanzielle Unterstützung für Bauherren an.

Besonderes Augenmerk in der Sanierung denkmalgeschützter Immobilien ist auf die Rekonstruktion zu legen. Wenn ein Gebäude dem Verfall preisgegeben war und mit einer Sanierung wiederhergestellt werden soll, darf es nur entsprechend der Auflagen an den Denkmalschutz rekonstruiert werden. Rekonstruierte Denkmalschutz-Immobilien stellen eine Ausnahme dar und gelten rein baurechtlich als Neuerrichtung. Trotzdem muss der Bauherr alle erhaltenen Originalteile verwenden und die Sanierung anhand der Kenntnisse vornehmen, wie das Objekt vor dem Bauvorhaben ausgesehen hat. Die Sanierung von Immobilien mit Denkmalschutz erfordert eine Vielzahl an Genehmigungen und behördlichen Zustimmungen.


Spezialist für Denkmalschutzimmobilien

Ihr Partner für Denkmalschutz Immobilien zum Steuern sparen durch Abschreibungen (AfA) und Neubauten mit Eigentumswohnungen zur Kapitalan- lage in attraktiven Gebäuden. Sichern Sie sich die Steuervorteile von Steuer Immobilien.

Aktuelle Denkmalimmobilien bundesweit

  • Altes Lyzeum in Oberhausen - Oberhausen
    Altes Lyzeum in Oberhausen
     

  • Kapitalanlage in Chemnitz - Chemnitz
    Kapitalanlage in Chemnitz
     

  • denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Chemnitz - Chemnitz
    denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Chemnitz
     

  • Sanierte Eigentumswohnungen in Chemnitz - Chemnitz
    Sanierte Eigentumswohnungen in Chemnitz
     

  • Brempter Hof in Krefeld - Krefeld
    Brempter Hof in Krefeld
     

  • Tulpenhof bei Wolfsburg - Mariental
    Tulpenhof bei Wolfsburg
     

  • Denkmalgeschützte Wohnungen in Berlin - Berlin
    Denkmalgeschützte Wohnungen in Berlin
     

  • Eigentumswohnungen im Bayrischen Hof in Leipzig - Leipzig
    Eigentumswohnungen im Bayrischen Hof in Leipzig
     

  • Rodensteinschule in Bensheim - Bensheim
    Rodensteinschule in Bensheim
     

  • Denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Solingen - Solingen
    Denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Solingen