Denkmalschutz AfA

Wer auf der Suche nach günstigen Abschreibungen für Immobilien ist, wird heute nur noch selten fündig. Nach Abschaffung von Eigenheimzulage und degressiver Abschreibungen für vermietete Neubauten, bietet eigentlich nur noch die sogenannte Denkmal AfA, d.h. Absetzung für Abnutzung, Steuervorteile, im Paragraphen 7 h/ 7i des Einkommensteuergesetzes sind dafür erhebliche Abschreibungen vorgesehen. Von der Denkmalschutz AfA profitieren sowohl der Staat als auch die Erwerber entsprechender Immobilien. Der Staat kann ohne eigene Aufwendungen Denkmäler schützen, erneuern und erhalten und der Käufer erhält meistens eine Immobilie, die hohe architektonische und bautechnische Qualität aufweist und in einem gewachsenen und strukturierten Umfeld liegt.

Im Rahmen der Denkmalschutz AfA können Kapitalanleger 100 % der Instandhaltungs- bzw. Modernisierungskosten von ihrer Einkommenssteuer abschreiben, allerdings begrenzt auf einen Zeitraum von zwölf Jahren. In den ersten acht Jahren können nach der AfA Denkmal 9% der Sanierungskosten geltend gemacht werden, in den restlichen vier Jahren sind es noch 7 %. Nutzt der Immobilienkäufer das Objekt selbst, bleiben ihm immerhin Abschreibungen von 9% der gesamten Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten für eine Laufzeit von zehn Jahren (§10 EStG). Das gilt allerdings nur unter der Voraussetzung, dass er für die angesetzten Beträge keine Eigenheimzulage erhalten hat. Inzwischen gibt es aber bereits aktuelle Urteile, die dem Käufer, der die Immobilie selbst nutzt und diese vor dem 01.01.06 erworben hat, die Geltendmachung der Eigenheimzulage noch möglich machen.

Die Sonder-AfA gemäß der Bestimmungen AfA Denkmalschutz gelten in der Regel für alle nach dem 31.12.03 eingereichten Unterlagen oder Bauanträge. Altbestände sind jedoch entsprechend geschützt, d.h. wurde vor dem 1. Januar 2004 eine fertig sanierte Denkmalschutz-Immobilie angeschafft, kann man noch von der alten Förderung profitieren und für die Dauer von zehn Jahren zehn Prozent der Sanierungskosten absetzen. Diese Übergangsbestimmung gilt auch, wenn mit der Sanierung vor dem 31. Dezember 2003 begonnen wurde. Stichtag ist hier der Termin, an dem ein entsprechender Bauantrag gestellt wurde.

Besonders günstig ist die Anschaffung einer Denkmal-Immobilie für Kapitalanleger dadurch, dass gleichzeitig und zwar neben den Abschreibungen nach Denkmal AfA auch die lineare AfA für die reinen Anschaffungskosten der Gebäude, ohne Renovierungskosten und ohne Grundstückskosten, genutzt werden kann. Diese AfA beträgt über einen Zeitraum von 50 Jahren immerhin noch 2 %, bei Gebäuden, die vor 1925 gebaut wurden, sogar 2,5 %.


Spezialist für Denkmalschutzimmobilien

Ihr Partner für Denkmalschutz Immobilien zum Steuern sparen durch Abschreibungen (AfA) und Neubauten mit Eigentumswohnungen zur Kapitalan- lage in attraktiven Gebäuden. Sichern Sie sich die Steuervorteile von Steuer Immobilien.

Aktuelle Denkmalimmobilien bundesweit

  • Historische Schule in Solingen - Solingen
    Historische Schule in Solingen
     

  • Industrieloft in Leipzig - Leipzig
    Industrieloft in Leipzig
     

  • Canisius Carrée in Mainz-Gonsenheim - Mainz
    Canisius Carrée in Mainz-Gonsenheim
     

  • Stonehill Gardens in Berlin - Berlin
    Stonehill Gardens in Berlin
     

  • Katharinenstraße 13 in Leipzig - Leipzig
    Katharinenstraße 13 in Leipzig
     

  • Nürnberger UNIkate in Nürnberg - Nürnberg
    Nürnberger UNIkate in Nürnberg
     

  • Attraktive Lofts in Forchheim - Forchheim
    Attraktive Lofts in Forchheim
     

  • Eigentumswohnungen in Fürth - Fürth
    Eigentumswohnungen in Fürth
     

  • Ludwig Hoffmann Quartier in Berlin Buch - Berlin
    Ludwig Hoffmann Quartier in Berlin Buch
     

  • Villa Augusta in Potsdam - Potsdam
    Villa Augusta in Potsdam