function gt(u) { document.location.href=u; }

Bundesfinanzhof (BFH)

Der Bundesfinanzhof (BFH) ist die höchste Gerichtbarkeit in Deutschland, wenn es um Zoll und Steuern geht. Im Zusammenhang mit Baudenkmälern und deren Sanierung, Renovierung oder dem Umbau trifft der Bundesfinanzhof die Entscheidung zu steuerrechtlichen Abschreibungen und legitimen Förderungen des Bauherrn. Wird ein Denkmalschutz-Gebäude veräußert und soll es im Zuge des Verkaufs saniert und bewohnbar gemacht werden, kann es zu einer Vorsprache beim Bundesfinanzhof kommen. In der Regel möchte der Bauherr steuerliche Vergünstigungen geltend machen oder eine Förderung für die kostspielige Sanierung bei denkmalgeschützten Gebäuden beantragen. Muss ein Neubau angestrebt werden oder umfasst die Sanierung einen Teilabriss und Wiederaufbau, sollte der Bauherr sich auf die Urteile des Bundesfinanzhofs verlassen und hier Informationen zu seinen Möglichkeiten einholen.

In einigen Präzedenzfällen hat der Bundesfinanzhof festgelegt, in welcher Höhe und in welchem Umfang eine steuerliche Abrechnung erfolgen kann. Somit ist der Bundesfinanzhof keine Anlaufstelle für Genehmigungen und Anordnungen zu Denkmalschutz-Immobilien und deren Sanierung, Umbau oder Ausbau, sondern zu allen Fragen rund um die steuerlichen Vergünstigungen des Bauherrn. Wenn das Finanzamt Aufwendungen zu einem Teil der Sanierung ablehnt und diese steuerlich nicht anerkennt, entscheidet der Bundesfinanzhof über das Recht des Bauherrn. Beispielsweise muss der Neubau einer Tiefgarage im Zuge einer Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden nicht als separater Bau gelten, sondern kann durchaus im Zusammenhang mit der Sanierung und Modernisierung der Immobilien gewertet werden.

Als höchste Instanz im steuerrechtlichen Bereich bekommen viele Bauherren im Zusammenhang mit dem Erwerb und den Baumaßnahmen an denkmalgeschützten Immobilien mit dem Bundesfinanzhof zu tun. Ist man mit der Entscheidung des Finanzamtes zur steuerlichen Berücksichtigung nicht einverstanden, führt der direkte Weg zum Bundesfinanzhof. Hier wird die Entscheidung über die steuerliche Rückerstattung und Verrechnung der realisierten Baumaßnahmen um denkmalgeschützte Immobilien getroffen und wird höher als die Entscheidung des Finanzamtes gewertet.


Spezialist für Denkmalschutzimmobilien

Ihr Partner für Denkmalschutz Immobilien zum Steuern sparen durch Abschreibungen (AfA) und Neubauten mit Eigentumswohnungen zur Kapitalan- lage in attraktiven Gebäuden. Sichern Sie sich die Steuervorteile von Steuer Immobilien.

Aktuelle Denkmalimmobilien bundesweit

  • Eigentumswohnungen in der Bahnikstraße in Magdeburg - Magdeburg
    Eigentumswohnungen in der Bahnikstraße in Magdeburg
     

  • Eigentumswohnungen in den Weidengärten in Leipzig - Leipzig
    Eigentumswohnungen in den Weidengärten in Leipzig
     

  • Rote Kaserne in Pirna - Pirna
    Rote Kaserne in Pirna
     

  • Gutshof im Großraum Düsseldorf - Düsseldorf
    Gutshof im Großraum Düsseldorf
     

  • Studentisches Wohnen in Halle - Halle
    Studentisches Wohnen in Halle
     

  • Denkmalgeschützte Lofts in Hattersheim - Hattersheim
    Denkmalgeschützte Lofts in Hattersheim
     

  • Kastanienpark in Dresden - Dresden
    Kastanienpark in Dresden
     

  • Denkmalgeschütztes Ensemble in Germersheim - Germersheim
    Denkmalgeschütztes Ensemble in Germersheim
     

  • Denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Solingen - Solingen
    Denkmalgeschützte Eigentumswohnungen in Solingen
     

  • Dahlienplatz bei Wolfsburg - Wolfsburg
    Dahlienplatz bei Wolfsburg